Vox

Zwei Hamburger Sportgrößen mischen bei "Ewige Helden" mit

Hamburger Sportlegenden: Moritz Fürste (l., Hockey) und Pascal Hens (Handball)

Hamburger Sportlegenden: Moritz Fürste (l., Hockey) und Pascal Hens (Handball)

Foto: Witters

Der frühere HSV-Handballer Pascal Hens und Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste duellieren sich in der dritten Staffel der Erfolgsshow.

Hamburg. Die Hamburger Sportgrößen Pascal Hens und Moritz Fürste gehen in dem TV-Format "Ewige Helden" an den Start. Der Handballer Hens und der Hockeyspieler Fürste gehören zu den insgesamt acht Protagonisten der dritten Staffel, die im Frühjahr kommenden Jahres ausgestrahlt werden soll. Das teilte der Privatsender Vox am Mittwoch mit.

Hens und Fürste holten viele Titel

Der 37 Jahre alte Hens war einer der erfolgreichsten deutschen Handballer. Mit dem HSV Hamburg wurde er unter anderem 2011 deutscher Meister und 2013 Champions-League-Sieger. Mit der Nationalmannschaft wurde er Europameister 2004, gewann im selben Jahr die olympische Silbermedaille und wurde 2007 Weltmeister. Der vier Jahre jüngere Fürste holte 2008 und 2012 Olympia-Gold. Dazu kommen der WM-Titel 2006 sowie die EM-Triumphe 2011 und 2013.

Auch Šašić und Brzeska dabei

In dem Format "Ewige Helden" messen sich die Teilnehmer in verschiedenen sportlichen Wettkämpfen und geben private Einblicke in ihre Karrieren. Neben Fürste und Hens treten in der kommenden Staffel noch Skirennfahrerin Hilde Gerg, Fußballerin Celia Šašić, Kunstturner Philipp Boy, Siebenkämpferin Jennifer Oeser, Wasserspringer Sascha Klein und die Sportgymnastin Magdalena Brzeska gegeneinander an.

Wichtiger Bestandteil bei "Ewige Helden" sind die emotionalen Rückblicke auf die jeweiligen Ausnahmekarrieren. Begleitet werden die Athleten einfühlsam von Ski-Legende und Spielleiter Markus Wasmeier, Sportreporter Marco Hagemann kommentiert die Wettkämpfe.

Bilder aus der Karriere von Pascal Hens:

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.