RTL

Günther Jauch steht auf schräge Kandidaten

Bei „Wer wird Millionär?“ hat der Moderator so seine Vorlieben. Günther Jauch mag die Schwätzer, Schweiger und Chaoten.

München. Er mag‘s gerne schräg: „Wer wird Millionär“-Moderator Günther Jauch mag die ungewöhnlichen Kandidaten seiner Show. Reibungslose Sendungen seien „prima, aber richtig Spaß machen außergewöhnliche Kandidaten mit totalen Blackouts, Alleswisser, die versagen, Schulabbrecher, die groß rauskommen, Schwätzer, Schweiger und Chaoten – diese Mischung ist prima“, sagte er dem Magazin „TV Spielfilm“.

In den 15 Jahren der Show habe sich sein Menschenbild „geschärft“, sagte der Moderator. Er habe nur wenige Angaben auf seiner Karteikarte und mache sich innerhalb von Sekunden ein Bild von dem Menschen, das allerdings nicht immer zutreffe müsse, sagte Jauch. „Das ist jedes Mal eine sehr spannende Erfahrung.“