RTL

Vinzenz Kiefer ersetzt Tom Beck bei „Alarm für Cobra 11“

Ab 2014 ist in der RTL-Actionserie ein neuer Autobahnpolizist zu sehen: Neben Erdogan Atalay wird dann ein 34 Jahre alter Schauspieler ermitteln, der seine Karriere einst bei „Unter Uns“ begann.

Köln/Berlin. Neues Gesicht bei der Autobahnpolizei: Vinzenz Kiefer steht beim RTL-Actionklassiker „Alarm für Cobra 11“ künftig Erdogan Atalay zur Seite. Die erste Klappe fällt für den 34-Jährigen („Der Baader Meinhof Komplex“) im Juli dieses Jahres. Das teilte RTL am Mittwoch in Köln mit. Vom Frühjahr 2014 an sei der Wahl-Berliner dann bei „Cobra 11“ zu sehen. Kiefer löst Tom Beck ab, der fünf Jahre lang als Autobahnpolizist ermittelte.

„Es ist ein fantastisches Gefühl und ich freue mich wirklich sehr, bald ein Teil der erfolgreichsten Actionserie Deutschlands sein zu dürfen“, sagte Kiefer über seine neue Aufgabe.

„Mit Vinzenz läuten wir eine weitere neue Ära in der Geschichte von Deutschlands erfolgreichster Actionserie ein“, frohlockt die Bereichsleiterin Fiction bei RTL, Barbara Thielen. Der „sehr charismatische“ Kiefer sei „Wunschkandidat“ gewesen.

Seine Karriere begann 1997 bei der RTL-Serie „Unter uns“. 2003 war er in einer Nebenrolle in der ARD-Krimireihe „Tatort“ zu sehen. Im RAF-Drama „Der Baader Meinhof Komplex“ (2008) spielte er den Terroristen Peter-Jürgen Boock. Kiefer ist der jüngere Bruder der Schauspielerin Dorkas Kiefer (40, „Klinikum Berlin Mitte“).

„Ein großes Dankeschön gilt Tom Beck, der einen fantastischen Job macht und in den letzten fünf Jahren maßgeblich zum großen Erfolg der Serie beigetragen hat“, sagte Thielen.

Für Atalay ist Kiefer schon der siebte neue Partner bei „Alarm für Cobra 11“. Der 46-Jährige liefert sich seit 1996 als Kriminalhauptkommissar Semir Gerkhan Verfolgungsjagden auf der Autobahn.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.