Deutschland sucht den Superstar

Wegen Drogenkonsums - Helmut Orosz fliegt aus "DSDS"

Foto: dpa / dpa/DPA

Am Sonnabend war der 30-Jährige trotz Texthängern von Zuschauern eine Runde weiter gewählt worden. Nun hat RTL einen Schlussstrich gezogen.

Köln. Eklat bei "Deutschland sucht den Superstar": RTL hat den Kandidaten Helmut Orosz wegen Drogenkonsums aus dem Wettbewerb hinausgeworfen. Der Sender teilte am Sonntag in Köln mit, der Drogenkonsum sei jetzt bekannt und von dem 30-Jährigen bestätigt worden. "Wir tolerieren keinen Drogenkonsum bei Kandidaten von DSDS ." Diese sollten sich im Rahmen des Wettbewerbs vorbildlich verhalten. "Wir hoffen, dass Helmut professionelle Hilfe in Anspruch nimmt und wünschen ihm alles Gute", heißt es in der Erklärung.

Helmut Orosz hatte am Sonnabend bei seinen beiden Songs Texthänger und wurde von der Jury dafür hart kritisiert. Diese warf ihm vor, lieber feiern zu gehen als seinen Text zu lernen. Jury-Mitglied Volker Neumüller sagte: "Wenn Du nicht langsam den Ernst der Lage erkennst, wird es rabenschwarz hier für dich. Text sollte man schon kennen."

Dieter Bohlen sagte zu dem blond gelockten Sänger, nachdem dieser den Rolling-Stones-Hit "Satisfaction" gesungen hatte: "Willi Herren singt das auf dem Ballermann besser. Mit deiner Einstellung wirst du es in diesem Beruf zu nichts bringen."

Trotzdem wählten die Zuschauer Helmut Orosz am Samstag eine Runde weiter. Die wenigsten Anrufe erhielt Manuel Hoffmann; er musste die Show verlassen, obwohl er das bisher größte Lob seit Beginn der Mottoshows erhalten hatte. Bohlen sagte: "Deine Stimme klingt Hammer. Das war in einer ganz anderen Klasse, wie du heute gesungen hast."

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.