Schüler machen Zeitung
Schminken und Stylen

Wie selbstbewusst sind wir Mädchen wirklich?

Ein Mädchen steht vor dem Spiegel und schminkt sich

Ein Mädchen steht vor dem Spiegel und schminkt sich

Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON / picture alliance / Sven Simon

Machen wir uns nur schick, um anderen zu gefallen? Das fragen sich zwei Schülerinnen und suchen nach Antworten bei Gleichaltrigen.

Hamburg.  Wir Mädchen werden oft mit dem Vorwurf konfrontiert, dass wir uns nur schick machen, um einem Jungen oder anderen zu gefallen.

Auf die meisten trifft dies nicht zu. Uns Mädchen macht das Schminken Spaß, wir bekommen dadurch ein größeres Selbstbewusstsein und fühlen uns einfach wohler und schöner in unserer Haut.

In diesem Artikel geht es darum, wieso wir Mädchen uns hübsch machen und wie sich das auf unser Selbstbewusstsein und unser generelles Verhalten auswirkt. Wenn das Selbstbewusstsein sich verändert, verändert sich unser Verhalten automatisch mit.

Wir haben sieben 14 bis 15-jährige Mädchen, die sich schminken oder stylen, zu den Themen Schminke und Korrekturen befragt. Sie alle gehen in die neunte Klasse und haben zwischen Ende der siebten und Anfang der achten Klasse angefangen, sich täglich mit verschiedenen Produkten zu schminken.

Einige Mädchen haben Korrekturen oder Regulierungen, wie eine Brille, Kontaktlinsen oder eine Zahnspange. Bei Mädchen, die eine Brille tragen, gehen die Meinungen weit auseinander. Die einen fühlen sich schöner und wohler mit Brille und die anderen ohne. Einige bevorzugen Kontaktlinsen, andere eine Brille. Die Mehrheit der Mädchen, die eine Zahnspange tragen, fühlt sich mit einer Zahnspange unwohler und teilweise auch hässlicher und würde sie gerne loswerden.

Einen Teil stört ihre Zahnspange aber nicht und sie sehen sie eher als neutral, da es ihnen wichtiger ist, danach schöne und gerade Zähne zu haben.

Alle der befragten Mädchen fühlen sich geschminkt wohler und schöner und hätten weniger Selbstbewusstsein, wenn sie ungeschminkt in die Schule kämen. Es ist aber auch wichtig, dass wir uns ungeschminkt mindestens genauso schön finden wie mit Schminke, und dass wir auch für einen Tag mal ohne Schminke, also ganz natürlich in die Schule gehen könnten. Aber für viele von uns scheint das unmöglich zu sein.

Auf die Frage „Wie würdest du dich fühlen, wenn du für einen Tag ungeschminkt in die Schule kommen würdest?“, antworteten viele Mädchen „Schlecht“ und dass sie sich ungeschminkt sehr, sehr unwohl fühlen. Aber wieso? Wir glauben, dass das mit den heutigen Schönheitsidealen zu tun hat.

Die Stars sind schön geschminkt, top gestylt und auf Fotos bearbeitet. Sie haben makellose Haut, glänzende Haare und scheinen einfach perfekt zu sein. Natürlich stimmt dies nicht, denn niemand ist perfekt. Das 23-jährige britische Model Cara Delevigne zum Beispiel hasst es, wenn ihre Fans unter ihren Fotos kommentieren, wie hübsch sie aussehe und wie perfekt sie sei. Daraufhin erklärt sie ständig, dass 50 Prozent des Fotos Schminke, Photoshop, der Fotograf und der Stylist seien und sie ohne diese lange nicht perfekt sei. Müssen wir uns wirklich dafür rechtfertigen, dass wir uns hübsch machen? Ist es nicht menschlich, so wie die Schönheitsideale sein zu wollen?