MTV Awards

Rihanna und Taylor Swift mehrfach nominiert

Für die diesjährigen MTV Europe Music Awards in Frankfurt sind neben Rihanna und Taylor Swift auch Justin Bieber und Katy Perry nominiert.

Berlin/Frankfurt. Die Preisträger bestimmt das Publikum, die Nominierungen der Sender. Die MTV Europe Music Awards werden wie in jedem Jahr von nordamerikanischen Künstlern dominiert. Von Rihanna, Kate Perry und Justin Bieber bis zu Cro und Tim Bendzko: Internationale Topstars und deutsche Newcomer gehen ins Rennen um die MTV Europe Music Awards am 11. November in Frankfurt. R&B-Sängerin Rihanna steht mit sechs Nominierungen – unter anderem in den Kategorien „Bester Song“, „Beste Künstlerin“ und „Bestes Video“ – an der Spitze, wie die Veranstalter mitteilten.

Knapp hinter Rihanna liegen Taylor Swift mit fünf sowie Justin Bieber und Katy Perry mit jeweils vier Nominierungen. Lady Gaga, Nicki Minaj, Lana Del Rey sowie die Newcomer Carly Rae Jepsen und die Band fun. sind jeweils dreimal nominiert.

Aus deutscher Sicht etwas spannender wird es in der Sparte „Bester Deutscher Act“. Dort treten der Udo Lindenberg, der Stuttgarter Rapper Cro, Tim Bendzko, die Berliner Band Seeed und Kraftklub gegeneinander an.

In der Kategorie „Bester Künstler“ darf für unter anderem für Vorjahressieger Justin Bieber, Kanye West und Jay Z abgestimmt werden. Linkin Park, Green Day, Muse, Killers und Coldplay kämpfen um die Trophäe in der „Rock“-Kategorie. Wirklich überraschend ist die Nominierten-Liste jedoch nicht: Mehrere Künstler waren schon Anfang September bei den amerikanischen MTV Video Music Awards in Los Angeles dabei, wo etwa Rihanna den Spitzenpreis „Video des Jahres“ für „We Found Love“ einheimste.

Unklar ist bislang, welche Nominierten, Live-Acts oder Laudatoren bei der Verleihung in der Frankfurter Festhalle dabei sein werden. Auch wer als Moderator durch die Show führen wird, wurde noch nicht bekanntgegeben. Bis einschließlich 9. November können Fans im Internet über ihre Lieblings-Künstler abstimmen .

1994 rief MTV einen eigenen europäischen Musikpreis als Gegenstück zu den amerikanischen MTV Video Music Awards ins Leben. In diesem Jahr gehen sie bereits zum 19. Mal über die Bühne und zum fünften Mal in Deutschland. (mit Material von dpa)