Bela y Los Helmstedt

Graf Rockula hat Liebe und Benzin im Blut

Ärtzte-Drittel und bester Schlagzeuger der Welt: Bela B. kommt mit seiner Band Los Helmstedt zwei Abende in die Freiheit.

Wer sich fragt, wer Tokio-Bill zu seiner Frisur inspiriert haben könnte, sollte sich mal Bela B. auf dem Cover von "Im Schatten der Ärzte" (1985) ansehen. Harhar. Das ist schon eine Weile her, aber seinem Vampirismus ist Bela alias Dirk Felsenheimer auch auf seinem aktuellen zweiten Solo-Album "Code B" treu geblieben, welches er als Graf "Rockula" eröffnet und mit Rock, Blues und Rockabilly zum Nick-Cave-Gedächtnisduett "Liebe und Benzin" (mit Polanski-Gattin Emmanuelle Seigner) treibt. Bela bleibt B. und kommt für zwei Nächte in die Große Freiheit mit seiner Band Los Helmstedt.

Zum Abschluss noch einige Produkthinweise: Vorgruppe am 6. Dezember ist Smokestack Lightnin, am 7. Dezember John Barron. Für den ersten Abend gibt es nur noch Restkarten zu 28 Euro an der Abendkasse, für den zweiten Abend sind auch noch Tickets im Vorverkauf erhältlich.

Bela B. y Los Helmstedt So/Mo 6./7.12., 21.00, Große Freiheit 36 (S Reeperbahn), Karten für 7.12. zu 26,- im Vvk.; www.bela-b.de