Koppruch auf Veranda

Dächer gucken

Abgehangenen Americana-Sound und ausgefuchste Songwriter-Geschichten bekommen Fans der Hamburger Formation Veranda Music und des ebenfalls hanseatischen Solo-Künstlers Nils Koppruch zu hören.

Sie machen Lieder für Gringos. Abgehangenen Americana-Sound und ausgefuchste Songwriter-Geschichten bekommen Fans der Hamburger Formation Veranda Music und des ebenfalls hanseatischen Solo-Künstlers Nils Koppruch zu hören.

Nicolai von Schweder-Schreiner und seine Band parlieren auf Englisch über "Secret Scenes". Wort- und auch Pinsel-Artist Koppruch erzählt uns in seiner Muttersprache, wie wir am allerbesten "den Teufel tun". Ein Sound, der in die Wüste passt. Oder in eine Stadt am Hafen. Und die lässt sich vom Dachgarten des Uebel & Gefährlich aus herrlich bestaunen.

Veranda Music & Nils Koppruch Sa 15.8., 21.00, Uebel & Gefährlich (U Feldstraße), Feldstraße 66, Eintritt 12,- (Ak.); Internet: www.uebelundgefaehrlich.com