Baden-Baden. Madonna? Helene Fischer? Nein, es ist Andrea Berg. Der Sängerin ist mit ihrem Album „Weihnacht“ zur Queen der deutschen Charts geworden. Und was machen eigentlich Wham!?

Seit dieser Woche ist Andrea Berg die Musikerin mit den meisten Nummer-eins-Alben in Deutschland. Das teilte GfK Entertainment mit.

Die 57-Jährige, die im baden-württembergischen Aspach wohnt, hat vergangene Woche ihr neues Album „Weihnacht“ herausgebracht - und ist damit direkt auf Platz eins eingestiegen. Kein weiblicher Act habe mehr Nummer-eins-Platten in den offiziellen deutschen Charts platzieren können - nicht mal Madonna, die auf zwölf Nummer-eins-Platten komme, hieß es von GfK.

Kurz vor Beginn der Adventszeit geht es in den Hitlisten auch sonst schon besinnlich zu. 15 Weihnachtstitel sind in den Single-Charts zu finden, darunter der Dauerbrenner „Last Christmas“ von Wham! auf Platz zehn. Die Evergreens „All I Want For Christmas Is You“ von Mariah Carey und „Merry Christmas Everyone“ von Shakin' Stevens liegen auf den Plätzen 12 und 21.

Die Top 3 belegen diese Woche cassö, Raye & D-Block Europe mit der Single „Prada“ (eins), Tate McRae mit „Greedy“ auf Platz zwei und Bennett mit „Vois sur ton chemin (Techno Mix)“ auf Platz drei. In den Album-Charts folgt Till Lindemann mit „Zunge“ auf Platz zwei und Kontra K mit „Die Hoffnung klaut mir niemand“ auf der Drei.