Berlin/Baden-Baden. Helene Fischer bringt ihren größten Hit neu heraus - mit Rap von Shirin David. „Atemlos“ von 2023 hat aber große Konkurrenz, denn das Original brach vor zehn Jahre Rekorde. Nur eines blieb verwehrt.

Ist es der Versuch, es dieses Mal zu schaffen: mit ihrem größten Hit doch noch die Spitze der Deutschen Charts zu erreichen. Helene Fischer legt ihren vor fast genau zehn Jahren erschienenen Hit „Atemlos durch die Nacht“ gemeinsam mit der Rapperin Shirin David erneut auf. In der Nacht zum Freitag ist der Track erschienen. Kann die Neuauflage es auf Platz eins der Charts schaffen?

Rückblick ins Jahr 2013: Am 29. November erscheint die Single „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer. Auf den Leib geschrieben, wie so mancher große, anscheinend perfekt zur Interpretin passende Hit, wurde Fischer dieses Lied aber nicht.

117 Wochen in den Charts

Die Schlagersängerin Kristina Bach hatte es eigentlich für sich selbst geschrieben. Fischer bittet sie um Material und Bach gibt ihr „Atemlos“ in einer deutschen Version - und wird übrigens 2014 noch eine englische Fassung mit dem Titel „Take A Breath“ auf ihr eigenes Album „Leben ist Liebe!“ packen.

Nur die Version mit Fischer aber ist ein Riesenerfolg. „Der Song war wie ein Zug, bei dem die Bremse gelöst wird und der immer schneller über die Schiene brettert“, sagte Kristina Bach 2014 dazu in einem Interview der „Berliner Zeitung“.

„Atemlos“ ist laut dem Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment, das die offiziellen Deutschen Charts ermittelt, der erfolgreichste Song des Jahres 2014 in Deutschland. Insgesamt wird er 117 Wochen in der Bestenliste stehen: Zusammengenommen sind das zwei Jahre, drei Monate und eine Woche. Das ist die zweitlängste Platzierung, die ein deutschsprachiges Lied je schaffte - einzig „Roller“ von Apache war mit 198 Wochen länger drin.

Und auch noch heute ist „Atemlos“ laut GfK Entertainment ein Rekordhalter: Stand 2023 ist Fischers Original-Einspielung in Deutschland der Song mit den meisten Downloads aller Zeiten - und zugleich der einzige mit mehr als einer Million Downloads.

Hit einer gewonnenen WM

Er ist inzwischen Oktoberfest-Klassiker und war ein WM-Hit - im Jahr 2014, als die Fußball-Nationalmannschaft den Titel gewann und Fischer mit den Weltmeistern am Brandenburger Tor feierten. Vor kurzem sagte die 39-Jährige rückblickend in einem Interview: Diese WM sei ein ganz besonderer Moment ihrer Karriere gewesen. „Ich hätte nie gedacht, dass dieser Song so durch die Decke geht“, so Fischer im Hit Radio FFH.

Aber eines blieb ihr bislang verwehrt: die Spitzenposition in den Deutschen Charts. „Atemlos“ schaffte es nur auf Rang drei. In der Schweiz war immerhin Rang zwei drin, nur in Österreich auch der begehrte Platz eins. Kann nun, eine Dekade später, die Neuauflage mit Rap-Einlage von Shirin David das toppen?

Neue Botschaft: Kein Shaming

Die „10 Year Anniversary Version“ wurde um genau 23.59 Uhr am Donnerstag veröffentlicht. Es ist noch immer das „Atemlos“, das Fans lieben, in schnellem Tempo mit Dancebeats. Aber es bekommt laut Fischer in einem Ankündigungsvideo „eine neue Bedeutung durch die Worte“ Shirin Davids. Die etwa rappt: „Zusammen sind wir größer, als wir glauben. Haben in uns, was wir brauchen.“ oder „Es gibt kein Shaming, keine Vergleiche, keine Konkurrenz.“ Es geht um Zusammenhalt, Respekt, Selbstbewusstsein und Selbstverwirklichung.

„Sie steht zu sich selbst, sie macht, sie ist eine Vorreiterin auch im Deutschrap“, so Fischer. „Sie motiviert junge Mädchen und steht auch für Frauen so toll ein.“ Fischer war es laut einem Making-of-Video zu den Aufnahmen wichtig, dass David nicht nur Beiwerk ist, sondern das es „ein gemeinsames Duett“ ist.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Youtube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wer die beiden so zusammen erleben möchte: Am Samstag treten Helene Fischer und Shirin David live mit ihrem Duett „Atemlos durch die Nacht“ bei Thomas Gottschalks letzter „Wetten, dass..?“-Ausgabe auf.

Fischer wird im Jahr 2026 auf eine Open-Air-Tour gehen. Das kündigte der Veranstalter Live Nation am Freitag an. Bereits fest stehen Konzerte in Berlin, Stuttgart, Frankfurt/Main, Gelsenkirchen, Köln, Hamburg, Wien und Zürich. Ein weiterer Auftritt in München sei für Juli 2026 in Planung und soll in Kürze bestätigt werden. Der Ticketverkauf startet an diesem Montag (27. November).