London. „Musik wird immer meine erste Liebe sein“: Trotz erfolgreichen Film- und Podcast-Projekten bleibt Musik für Dua Lipa das Wichtigste. Ihr drittes Album wird im nächsten Jahr erwartet.

Für Popstar Dua Lipa („Don't Start Now“) ist die Musik trotz zahlreicher weiterer Projekte des britischen Multitalents auch in Zukunft das Wichtigste. „Musik wird immer meine erste Liebe sein“, sagte die 28-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in London. „Aber ich habe so viele Interessen außerhalb der Musik, dass ich immer versuche, diese in meine Arbeit einzubinden.“

Zuletzt spielte Dua Lipa eine Rolle in dem Kino-Erfolg „Barbie“, für den sie auch einen Song aufnahm. Im kommenden Jahr wird sie in dem Agentenfilm „Argylle“ von Regisseur Matthew Vaughn an der Seite von Henry Cavill und Sam Rockwell zu sehen sein. Außerdem hat die Sängerin eine Online-Plattform namens Service95 ins Leben gerufen, „um meine Liebe für das Lesen zu teilen“. Service95 umfasst einen Podcast mit ihr, Interviews mit Autorinnen und Autoren und einen Online-Buchclub.

Aktuell macht Dua Lipa wieder mit ihrer Musik Schlagzeilen. Ihr drittes Album wird im nächsten Jahr erwartet. Gerade hat sie eine Single veröffentlicht. Trotz des Popstar-Ruhms versucht die Britin nach eigener Aussage, ihr Leben so normal wie möglich zu gestalten. „Ich schätze mich sehr glücklich, dass mein Leben zuhause mit Freunden und Familie ziemlich normal ist“, sagte die Sängerin. „Ich bin dankbar, dass ich diese Art von Stabilität in meinem Leben habe.“

Der Titel ihrer aktuellen Single, „Houdini“, der an den Zauber- und Entfesselungskünstler Harry Houdini (1874-1926) erinnert, bezieht sich darauf, unbemerkt zu verschwinden. Tatsächlich sei sowas aber gar nicht ihre Art, versichert Dua Lipa. „Ich verlasse nie eine Party ohne meine Freunde“, betont sie. Das Lied handle vielmehr davon, „seinen eigenen Wert in einer Situation oder in einer Beziehung zu erkennen, selbstbewusst zu sein und zu wissen, wann es Zeit ist zu gehen.“