Cover

Helene Fischer des Nordens interpretiert Gunter Gabriel

"Wenn du denkst, du denkst": Die Sänger Gunter Gabriel und Saskia Leppin - hier bei Dreharbeiten in Norderstedt - machen gemeinsame Sache

"Wenn du denkst, du denkst": Die Sänger Gunter Gabriel und Saskia Leppin - hier bei Dreharbeiten in Norderstedt - machen gemeinsame Sache

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

41 Jahre nach Juliane Werding legt Olympiasängerin Saskia Leppin einen Hit des Hamburger Countrybarden neu auf. Und der hilft mit.

Hamburg. Der Hit „Wenn du denkst, du denkst“ von Gunter Gabriel wird nach 41 Jahren neu aufgelegt. Die Entertainerin Saskia Leppin nahm das Lied für ihr Album „Alles auf Anfang“ auf. Gunter Gabriel selbst übernimmt die männliche Stimme in der Coverversion.

Die Country-Ikone komponierte den Titel 1975. Damals wurde er von Juliane Werding gesungen. Die Neuversion erscheint als Bonussong auf dem Album von Saskia Leppin, das am 14. Oktober veröffentlicht wird.

Video-Dreh in Norderstedt und Hamburg

Das Musikvideo dazu wurde unter anderem in einem Burgerrestaurant in Norderstedt und im Foyer der Spielbank in Hamburg gedreht. Saskia Leppin wurde bereits als Norddeutschlands Antwort auf Helene Fischer gefeiert.

Zuletzt hatte die 31-Jährige mit ihrer Komposition "Feuer und Flamme" zur letztlich gescheiterten Bewerbung Hamburgs für die Olympischen Sommerspiele für Aufmerksamkeit gesorgt.

Das ist Leppins aktuellstes Video: