Hamburg. Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett brilliert in „Tár“. Der Film ist ein aktuelles Nachdenken über Moral, Macht und ihren Missbrauch.

Wohin, Maestro?” „Egal, ich werde überall gebraucht!“ Die erste kurze Filmszene in „Tár“ erinnert an diesen Witz über die Dirigenten-Legende Herbert von Karajan. Der war nicht nur ein genialer, geliebter, gefürchteter Musiker und Strippenzieher. Er war auch ein Pult-Tyrann, der sich als allmächtig und allgegenwärtig inszenierte.