Paris. „Reif für die Insel“ ist eine Wohlfühlkomödie, in der Regisseur Marc Fitoussi von der Freundschaft zwischen zwei Frauen vor dem Hintergrund eines griechischen Urlaubsparadieses erzählt.

Als Teenager waren Magali und Blandine unzertrennlich. Als sie sich dreißig Jahre später wieder treffen, hat Blandine eine schmerzhafte Scheidung hinter sich und ist depressiv, Magali hingegen ist wie eh und je: energiegeladen und überschwänglich. Sie beschließen, ihren Mädchentraum zu erfüllen: eine Reise nach Griechenland.

„Reif für die Insel“ ist eine Wohlfühlkomödie, in der der Regisseur Marc Fitoussi von der Freundschaft zwischen zwei Frauen vor dem Hintergrund eines griechischen Urlaubsparadieses erzählt. Der 47-Jährige hat eine Vorliebe für Komödien („Copacabana“) und starke Frauenfiguren. Diesmal hat er Laure Calamy (Magali), Olivia Côte (Blandine) und Kristin Scott Thomas (Bijou) vor die Kamera geholt.

Carpe diem

Das Duo, das Fitoussi auf Reisen schickt, könnte gegensätzlicher nicht sein: Blandine arbeitet als medizinisch-technische Assistentin in einer Praxis für Radiologie, ist strukturiert und gehemmt. Magali ist ein Freigeist, Freelance-Musikjournalistin und lebt nach dem Prinzip: Carpe diem, genieße den Tag.

Die Reise verläuft nicht ganz nach Plan. Wegen Magalis Unbekümmertheit landen sie nach ihrer Ankunft in Santorini nicht auf Amargos, wo Blandine ein Zimmer in einem Luxushotel gemietet hat, sondern unter anderem auf Mykonos, wo sie Bijou besuchen, eine Freundin Magalis, die dort mit dem Maler Dimitri lebt.

Filmseite

Die einstigen Freundinnen müssen feststellen, dass sie so ziemlich gar nichts mehr miteinander verbindet. Zu unterschiedlich sind nicht nur ihre Vorstellungen von Urlaub, sondern auch vom Leben. Die Stimmung zwischen den beiden wird von Tag zu Tag und von Insel zu Insel schlechter. Schließlich beschließt Magali, früher nach Paris zurückzukehren.

Mit „Reif für die Insel“ (im Original „Les Cyclades“) hat Fitoussi nicht nur eine charmante und leichtfüßige Komödie über ungleiche Duos gedreht, von denen es in der Geschichte des Kinos zahlreiche gibt. In seinem Buddy-Movie geht es ihm vor allem auch darum zu zeigen, dass Menschen nicht immer das sind, was sie vorgeben zu sein.

- Reif für die Insel, Frankreich, Belgien, Griechenland, 2022, 110 Min., FSK o.A., von Marc Fitoussi, mit Laure Calamy, Olivia Côte, Kristin Scott Thomas.