Geschichtenerzähler

Steve McQueen erhält Innovationspreis für "Small Axe"

dpa
Steve McQueen, britischer Regisseur, wird für seine Serie "Small Axe" ausgezeichnet.

Steve McQueen, britischer Regisseur, wird für seine Serie "Small Axe" ausgezeichnet.

Foto: dpa

Dem britischen Regisseur steht eine Auszeichnung ins Haus. Die Europäische Filmakademie würdigte sein Serien-Epos "Small Axe" als bahnbrechend. Es geht darin um Rassismus.

Berlin. Der britische Regisseur Steve McQueen ("12 Years a Slave") erhält beim Europäischen Filmpreis eine besondere Ehrung: Er bekommt für seine BBC-Serie "Small Axe" eine Auszeichnung für innovatives Geschichtenerzählen ("Storytelling").

Die fünf Filme sind von realen Ereignissen der 70er und 80er Jahre in der karibischen Gemeinschaft Großbritanniens inspiriert. Die Europäische Filmakademie würdigte das Epos als bahnbrechend. Es zeige dem Publikum einen Blickwinkel, den es so noch nicht gesehen habe. Es untersuche eindringlich, "wie systemischer Rassismus kontinuierlich Ungerechtigkeit schürt und der Kampf um Bürgerrechte nicht für alle in Europa gleich ist".

McQueen werde die Auszeichnung als Ehrengast bei der Preisverleihung am 11. Dezember in Berlin entgegennehmen, heißt es in der Mitteilung vom Dienstag. "Small Axe" ist bei Amazon Prime zu sehen.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-653682/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kino

( dpa )