Film

Goebbels-Sekretärin im Film: "Nichts haben wir gewusst"

Brunhilde Pomsel nach der Premiere von "Ein deutsches Leben" in München.

Brunhilde Pomsel nach der Premiere von "Ein deutsches Leben" in München.

Foto: dpa

1942 bekam Brunhilde Pomsel einen Job, der damals angesehen und gut bezahlt war: Als Sekretärin bei NS-Propagandaminister Goebbels. Er gilt als eine der zentralen Figuren des Nazi-Terrorregimes. In einem Dokumentarfilm erzählt die 105-Jährige ihre Sicht der Ereignisse.