Kino

Erster Trailer zu „Everest“-Bergdrama veröffentlicht

Der australische Schauspieler Jason Clarke in einer Szene des Films "Everest".

Der australische Schauspieler Jason Clarke in einer Szene des Films "Everest".

Foto: Universal Film / dpa

Gedreht wurde unter anderem auch in Nepal. In dem Film geht es um den tragischen Tod von acht Bergsteigern, die 1996 in einen Sturm gerieten.

Los Angeles.  Der erste Trailer des Bergsteiger-Dramas „Everest“ wartet mit dramatischen Bildern auf. Die am Donnerstag veröffentlichten fast drei Minuten langen Szenen stimmen auf eine Story über die tragische Klettersaison im Jahr 1996 ein, als acht Bergsteiger, unter ihnen der neuseeländische Everest-Experte Rob Hall, in einem Sturm am Mount Everest ums Leben kamen. Der mit vielen Stars besetzte Film des isländischen Regisseurs Baltasar Kormákur („2 Guns“, „Contraband“) läuft Mitte September in Deutschland und in den USA an.

Zu der Besetzung gehören Jake Gyllenhaal, Josh Brolin, Jason Clarke, Sam Worthington, Robin Wright, Keira Knightley und Emily Watson. Gedreht wurde unter anderem in Nepal und in den italienischen Dolomiten.

Im Abspann des Trailers bitten die Filmemacher um Spenden für Nepal, das im April von einem schweren Erdbeben heimgesucht wurde. Als Folge wurden in diesem Jahr die Everest-Expeditionen abgesagt, nachdem der Erdstoß eine Lawine auslöste, die große Teile des Basislagers verwüstete. Dabei starben mindestens 18 Menschen. Vor einem Jahr waren dort bei einem Eisabbruch 16 Bergsteiger ums Leben gekommen.

Hier gehts zum Trailer "Everest"