Kinostart 7. März

"Shootout": Der Alte lässt das Ballern nicht

Sylvester Stallone schafft es auch mit 66 Jahren noch, in „Shootout - Keine Gnade“ überzeugend den kantigen Actionhelden zu geben.

Eigentlich sind sie Gegner, der Auftragskiller Jimmy Bobo (Sylvester Stallone) und der Polizist Taylor Kwon (Sung Kang). Der will herausfinden, wer seinen Partner Greely getötet hat und stößt auf Bobo. Doch Greely war korrupt und deshalb gehen Cop und Killer eine Allianz ein, um die Hintergründe der kriminellen Machenschaften aufzuklären. Dabei landen sie im feinen Milieu von New Orleans, in dem krumme Immobiliengeschäfte ablaufen. Doch die Story von "Shootout - Keine Gnade" ist eigentlich gar nicht wichtig. Regisseur Walter Hill geht es vor allem um Action und Kämpfe Mann gegen Mann. Inszeniert hat er den Thriller wie einen Film alter Schule, was Sinn macht, wenn man einen Altstar wie Stallone vor die Kamera holt.

Mit Buddy-Action-Movies kennt Hill sich aus. Schon 1982 hatte er mit "Nur 48 Stunden" einen Film mit einer ähnlichen Konstellation inszeniert, damals mit Eddie Murphy und Nick Nolte in den Hauptrollen. Diesmal ist ein junger Asiate das Pendant zum erfahrenen Stallone. Seine Methoden sind völlig andere als die seines Partners auf Zeit. Wo Stallone das Messer oder die Axt rausholt, benutzt Sung Kang das Smartphone und besorgt sich blitzschnell alle benötigten Informationen. Bei diesem ungleichen Duo ist Kang so etwas wie das Hirn, Stallone übernimmt den Muskel-Part. Den spektakulären Schlusspunkt setzt ein Kampf zwischen Stallone und Jason Momoa. Der Hawaiianer, der vor zwei Jahren die Hauptrolle in "Conan" spielte, darf in "Shootout" einen irren Söldner mimen.

Auch wenn die Dialoge nicht ganz so witzig sind wie vor 30 Jahren zwischen Murphy und Nolte, bietet dieser Retro-Film doch gute Unterhaltung, weil Altmeister Hill es immer noch versteht, Action erstklassig und mit gutem Timing zu inszenieren. Mit Selbstironie wird auch nicht gegeizt, etwa, wenn eine Reihe von Fahndungsfotos aus vier Jahrzehnten von Stallone gezeigt werden. Jetzt gehört er zwar zum alten Eisen, doch der Coolness-Faktor ist heute höher als auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

Bewertung: empfehlenswert

"Shootout" USA 2012, 92 Min., ab 16 J., R: Walter Hill, D: Sylvester Stallone, Sung Kang, täglich im Hansa-Studio, UCI Othmarschen, UCI Wandsbek