ZZ Top: „Double Down Live"

Rauschebärte und Sonnenbrillen

| Lesedauer: 2 Minuten
Holger True

"Rockpalast" und mehr: Zwei Konzerte des bluesrockenden Texas-Trios ZZ Top auf einer Doppel-DVD.

Kinder, wie die Zeit vergeht: Sage und schreibe 29 Jahre ist es nun schon her, dass ZZ Top bei der 6. „Rockpalast“-Nacht in der Essener Grugahalle nicht nur die Fans vor Ort, sondern auch Millionen an den Bildschirmen in Euphorie versetzten. Mit erdigem Bluesrock, der immer für eine Extraportion Boogie gut war und so zeitlose Knaller wie „I’m Bad, I’m Nationwide“, „Arrested For Driving While Blind“, Beer Drinkers & Hell Raisers“ oder „She Loves My Automobile“ hervorbrachte. Doch nicht nur die Musik stimmte, auch optisch machten ZZ Top einiges her. Besonders Gitarrist Billy Gibbons und Bassist Dusty Hill zogen mit ihren langen Rauschebärten und tiefschwarz getönten Sonnenbrillen alle Blicke auf sich. Wer damals live oder vor der Flimmerkiste dabei war, erinnert sich gern an den legendären Auftritt, konnte ihn bisher aber nur in mäßiger Bootleg-Qualität genießen. Wie schön, dass das Leiden jetzt ein Ende hat und die Doppel-DVD „Double Down Live“ den kompletten Auftritt in bestmöglicher Bild- und Tonqualität liefert. Einziger Wermutstropfen: die unvergessliche „German television is proud to present…“ von Albrecht Metzger ist leider nicht enthalten.

Dafür gibt es reichlich Nachschlag in Form des Live-Mitschnitts „On The Road“, der während der Europatour 2008 aufgenommen wurden. Im direkten Vergleich mit dem „Rockpalast“-Gig schon erstaunlich, wie energiegeladen das Texas-Trio immer noch daher kommt und welche Begeisterung es auch heute noch auszulösen vermag. Was sich allerdings geändert hat, sind die Sehgewohnheiten, das zeigt der Vergleich beider DVDs deutlich. Waren die Schnitte 1980 noch relativ harmlos und nur wenige Kameras im Einsatz, geht’s 28 Jahre später mächtig hin und her - und das teilweise in rasendem Tempo. Auf Dauer etwas anstrengend. Dafür gibt’s aber jede Menge Impressionen vom Leben on the road und eingestreute Interviewpassagen. Alles in allem 154 Minuten ZZ Top in Hochform – und damit für alte wie neue Fans der Band ein Pflichtkauf.

ZZ Top: „Double Down Live“ (Eagle Vision); www.zztop.com

Bewertung: sehenswert

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: CD-Review