Von wegen Idylle!

Moderner Schauerroman: "Im Bann der Fledermausinsel"

Zwei Polizeiinspektore verschlägt es in die schottischen Highlands. Dort hat ein Familienerbe Morddrohungen erhalten.

München. Die beiden Polizeiinspektoren Adolphus McGray und Ian Frey verschlägt es in die schottischen Highlands auf den Landsitz der Familie Koloman. Der Familienerbe hat Morddrohungen erhalten. Die scheinbare Idylle entpuppt sich mehr und mehr als Ort des Grauens.

Erst wird ein Pfarrer ermordet, dann der lokale Dorfpolizist. Die Zahl der Verdächtigen ist beträchtlich. Hinzu kommt die undurchsichtige Familie Nellys, die mit den Kolomans ein finsteres Geheimnis zu teilen scheint. Das Verwirrspiel wird für die beiden Beamten immer größer.

Oscar de Muriels neuer Band mit McGray und Frey "Im Bann der Fledermausinsel" ist eine spannende Mischung aus historischem Krimi und Schauerroman. Nach und nach baut sich das Mysterium auf. Immer mehr rätselhafte Erscheinungen und gruselige Geschehnisse türmen sich bis zum großen Finale auf. Die Streiteren der beiden völlig konträren Hauptfiguren, schottischer Griesgram gegen englischen Dandy, runden den Lesespaß ab.

- Oscar de Muriel: Im Bann der Fledermausinsel, Goldmann Verlag, München, 576 Seiten, 10,00 Euro, ISBN 978-3-442-48887-2.