Hamburg. Das Torhaus Wellingsbüttel wird für mindestens ein Jahr schließen. Doch es gibt eine Lösung für das so beliebte Kulturprogramm.

Die Bilder sind schon von den Wänden genommen, aber sonst deutet im Torhaus Wellingsbüttel noch nichts auf die gravierenden Veränderungen hin, die unmittelbar bevorstehen. Im Veranstaltungssaal spielen sich Pianistin Anna Vinnitskaya und vier ihrer Studierenden auf dem bereitgestellten Flügel ein, während in der kleinen Küche schon die Aufbackbrezeln liegen und an diesem warmen Sommerabend in einem Nebenraum die eiskalte Fruchtbowle auf Abnehmer wartet.