Auszeichnungen

Europäischer Filmpreis: Andreas Dresen in der Vorauswahl

Andreas Dresen hat es in die Vorauswahl zum Europäischen Filmpreis geschafft.

Andreas Dresen hat es in die Vorauswahl zum Europäischen Filmpreis geschafft.

Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Bei der Berlinale ist «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush» gleich doppelt ausgezeichnet worden. Jetzt hat Dresens Tragikomödie auch Chancen beim Europäischen Filmpreis. Aber die Konkurrenz ist groß.

Berlin/Reykjavik. Die Tragikomödie «Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush» von Regisseur Andreas Dresen hat es in die Vorauswahl zum Europäischen Filmpreis geschafft. Die Europäische Filmakademie veröffentlichte am Donnerstag die ersten 30 Titel, die ins Rennen um die Auszeichnung gehen könnten.

Dazu gehören etwa «Parallele Mütter» von Pedro Almodóvar, «Triangle of Sadness» von Ruben Östlund, «Belfast» von Kenneth Branagh und «Corsage» von Marie Kreutzer. Weitere Filme sollen im September folgen. Die offiziellen Nominierungen werden im November veröffentlicht. Die Auszeichnungen sollen dann im Dezember im isländischen Reykjavik verliehen werden.