Hamburg. Die Theaterei Herrlingen darf als erste Bühne den Bestseller inszenieren – Hamburg-Premiere ist beim Festival im Juni.

Deutschland ist schön – ganz schön groß. Das wissen auch die neun Mitglieder der Jury der Privattheatertage. Bei ihrer Art Tourismus haben sie zwar kaum etwas von den jeweiligen Städten und Regionen gesehen, umso mehr aber dunkle Theatersäle und erhellende Aufführungen. Mehr als 147.000 Kilometer ist die Jury bis Ende März gereist – ebenso ein Rekord wie die Zahl von 122 Bewerbungen für das seit 2012 in Hamburg spielende Festival.