Kultur Hamburg

Uwe Tellkamp und Yasmin Reza lesen im Literaturhaus

Bestsellerautor Uwe Tellkamp  kommt im Juni für eine Lesung nach Hamburg

Bestsellerautor Uwe Tellkamp kommt im Juni für eine Lesung nach Hamburg

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Hamburger Literaturhaus kann gleich zwei Coups vermelden. Auch die Frühjahrslesetage sind hochkarätig besetzt.

Hamburg.  Gleich zwei Coups kann das Hamburger Literaturhaus vermelden. Am 14. Mai liest auf seine Einladung die französische Bestsellerautorin Yasmina Reza („Gott des Gemetzels“, „Serge“) im St. Pauli Theater. Am 7. Juni dann tritt, nach gegenwärtiger Planung im Literaturhaus selbst, mit Uwe Tellkamp („Der Turm“) einer der umstrittensten deutschen Gegenwartsautoren in Hamburg auf.

Tellkamps lang erwarteter neuer Roman „Der Schlaf in den Uhren“ erscheint Mitte Mai. Zuletzt begab sich der Dresdener Autor in die Gesellschaft neu-rechter Kreise. Zudem sprach er von einem „Gesinnungskorridor zwischen gewünschter und geduldeter Meinung“.

Im Vergleich dazu absolut nicht polarisierend, aber hochkarätig sind Hamburgs kleine und feine Frühjahrslesetage besetzt. Literaturhaus und Stromnetz Hamburg haben für das in dieser Woche startende Festival High Voltage (6.–12.4.) die Autorinnen Fatma Aydemir, Katerina Poladjan, Monica Ali und Lucy Fricke eingeladen. Ein Sylvia-Townsend-Warner-Abend und eine Veranstaltung zur klassischen Lyrik runden das Programm ab. Alle Informationen unter www.literaturhaus-hamburg.de.

( tha )