Schauspieler

Ex-Thalia-Intendant Peter Striebeck erhält Götz George Preis

Peter Striebeck bei der Verleihung des Götz-George-Preises am Freitag in Hamburg.

Peter Striebeck bei der Verleihung des Götz-George-Preises am Freitag in Hamburg.

Foto: Mike Hofstetter / Götz George Stiftung

Der 82-Jährige gilt laut Jury als "Schauspieler, den man, einmal gesehen, nie mehr vergisst". Verleihung fand in Hamburg statt.

Hamburg. Der Bühnendarsteller, ehemalige Intendant des Thalia Theaters und Drehbuchautor Peter Striebeck ist am Freitagabend mit dem Götz George Preis 2020 ausgezeichnet worden. Die Verleihung fand in einem Hamburger Restaurant im kleinen Kreis statt.

Götz George Preis an Peter Striebeck verliehen

Der 82-Jährige ist damit der dritte Preisträger der mit 10.000 Euro dotierten Auszeichnung, die jährlich von der Götz George Stiftung verliehen wird. Striebeck nahm den Preis am Abend von Marika George, der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, entgegen.

Die Laudatio von Regisseur Jürgen Flimm wurde wegen Corona per Video eingespielt. Er war ein Wegbegleiter des Preisträgers und beschrieb ihn als "grundrealistischen Schauspieler, einer, der mit zwei Beinen in einer Rolle steht und diese auch nicht zu weit weg gibt, was ein Kunststück ist".

Peter Striebeck – "ein großer Parodist"

Striebeck hole die Rollen "an sich ran" und fülle sie "mit sich selber", so Flimm. Außerdem sei Striebeck "ein großer Parodist". In der Jury-Begründung heißt es außerdem: "Der diesjährige Preisträger gehört zu den Schauspielern, die man, einmal gesehen, nie mehr vergisst."

Das liege an seiner Person (seinem Äußeren und einer "unverwechselbaren Stimme"), aber auch an "der direkten, schnörkellosen und wohl gerade darum so eindringlichen Art seines Spiels", so die Jury.

Striebeck trat als Hagenbecks Zoodirektor im TV auf

Peter Striebeck hatte seine Ausbildung an der Hamburger Hochschule für Musik und Darstellende Kunst absolviert. Von 1980 bis 1985 war er Intendant am Thalia Theater. Nach 1985 wirkte er freischaffend an Theatern in Berlin, München, Wien, Zürich und immer wieder in Hamburg.

Er spielte Helden wie Shakespeares Hamlet, Büchners Woyzeck und Tschechows Onkel Wanja. Zu seinen bekannten Rollen im Fernsehen gehörte der Zoodirektor in der Serie "Unsere Hagenbecks" und Auftritte in Serien wie dem "Tatort".

Zu den Gästen der Verleihung am Freitag zählten auch Striebecks Frau, die ehemalige Schauspielerin Ulla Striebeck, seine Töchter, die Schauspielerinnen Catrin Striebeck und Janna Striebeck, sowie TV-Produzent Nico Hofmann.

Der Schauspieler Götz George, der durch den Tatort ("Schimanski") legendär wurde und in zahlreichen Charakterrollen glänzte ("Schtonk", "Der Totmacher") starb im Jahr 2016 im Alter von 77 Jahren in Hamburg.