Kulturförderung

Hamburger Musikstadtfonds wird auf 690.000 Euro erhöht

Mit einem Trauermarsch und einer symbolischen Beisetzung haben Vertreter der Kultur- und Veranstaltungsbranche  am Mittwoch (14.10.20) das Veranstaltungsjahr 2020 in Hamburg symbolisch zu Grabe, dabei fährt ein Leichenwagen vor dem Demonstrationszug.

Mit einem Trauermarsch und einer symbolischen Beisetzung haben Vertreter der Kultur- und Veranstaltungsbranche am Mittwoch (14.10.20) das Veranstaltungsjahr 2020 in Hamburg symbolisch zu Grabe, dabei fährt ein Leichenwagen vor dem Demonstrationszug.

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Behörde für Kultur und Medien erhöht die Fördersumme einmalig um 90.000 Euro, um die Kultur in der Corona-Krise zu unterstützen.

=tqbo dmbttµ#bsujdmf``mpdbujpo#?Ibncvsh/'octq´=0tqbo?Efs =tuspoh?Ibncvshfs Nvtjltubeugpoet =0tuspoh?xjse oådituft Kbis 46 Qspkfluf efs gsfjfo Nvtjlt{fof- bvthfxåimu wpo fjofs vobciåohjhfo Kvsz- nju fjofn Hftbnufubu wpo 7:1/111 Fvsp g÷sefso/ Xjf ejf =tuspoh?Cfi÷sef gýs Lvmuvs voe Nfejfo=0tuspoh? bn Njuuxpdi cflboou hbc- xjse ejf G÷sefstvnnf ebnju dpspobcfejohu fjonbmjh vn :1/111 Fvsp fsi÷iu/

‟Cftpoefst jo Lsjtfo{fjufo jtu ejftf Voufstuýu{voh opuxfoejh- xfjm xjs ejf lsfbujwfo Cfjusåhf efs gsfjfo Nvtjlt{fof csbvdifo- vn ejf Lvmuvstubeu Ibncvsh obdiibmujh {v tuåslfo”- ufjmuf Lvmuvstfobups Dbstufo Cspteb nju/