Corona

Kultur im Netz: Morgens kreischen mit Monsta X

Die K-Pop-Band Monsta X 2019 in Mannheim.

Die K-Pop-Band Monsta X 2019 in Mannheim.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Digitalkonzert, gestreamter Auftritt, Onlinelesung, YouTube-Ideen oder Podcast . Der Abendblatt-Tipp des Tages.

Was? Livestream-Konzert „From Seoul With Luv“ mit Monsta X.

Warum? Lange unbemerkt aus der anglo-eurozentrischen Kulturperspektive hat K-Pop – also: südkoreanische Boy- und Girlgroups – in den vergangen zehn Jahren weltweit die Herrschaft über Streamingcharts, soziale Netzwerke, Kinder- und Jugendzimmer übernommen. Für die einen ist es eine mit indus­triepolitischer Macht, hartem Castingdrill und maximaler Vermarktungspräzision geschaffene Kunstwelt, für die anderen ein bunter Spaß, der auch in Deutschland schon Zehntausende in die Arenen lockte, wie 2019 bei der Tour der Band Monsta X. Die Monbebes, die Fans von Monsta X, freuen sich auf den einzigen Liveauftritt der Boys dieses Jahr in Seoul, der an diesem Sonntag (9. August) von 5 Uhr morgens (MEZ) auf dem Portal livexlive.com gestreamt wird.

Kostenlos? Nein, es gibt verschiedene Ticket-Pakete ab 19,99 US-Dollar (17 Euro).

( HA )