Corona

Kultur im Netz: Videoclip aus dem Opernloft

Auf Abstand: die Sängerinnen und Sänger im Opernloft.

Auf Abstand: die Sängerinnen und Sänger im Opernloft.

Foto: Hirn und Wanst

Digitalkonzert, gestreamter Auftritt, Onlinelesung, YouTube-Ideen oder Podcast. Der Abendblatt-Tipp des Tages.

Wer? Mehrere Hamburger Privattheater zeigen in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien ihre Angebote auf YouTube. Unterstützt von der Firma Hirn und Wanst waren unter anderem das Ohnsorg und das Ernst Deutsch Theater schon dabei.

Was? „4 Minuten Theater“ heißt das digitale Format, in dem wöchentlich ein neues Video erscheint. Aktuell ist das Opernloft dran. Fünf Sängerinnen und Sänger aus dem Ensemble meistern mit einer Portion Humor eine ungewöhnliche Probe, müssen doch stets sechs Meter Abstand zueinander gehalten werden.

Das bedeutet natürlich eine ganz neue Herangehensweise an den Stoff. Zu hören sind Auszüge aus den Opernloft-Produktionen „Don Giovanni“, „La Traviata“ und „Mord auf Backbord“ – alles in etwas mehr als vier Minuten. Wie das funktioniert? Schauen Sie selbst ...

Kostenlos? Ja, auf der YouTube-Seite des Hamburger Senats.