Corona

Kultur im Netz: Eintauchen in die Jazz-Geschichte

Sängerin Billie Holiday bei einem Konzert in Hamburg.

Sängerin Billie Holiday bei einem Konzert in Hamburg.

Foto: picture-alliance

Digitalkonzert, gestreamter Auftritt, Onlinelesung, YouTube-Ideen oder Podcast. Der Abendblatt-Tipp des Tages.

Wer? Der Radiosender WDR 3 im Internet unter jazz.wdr.de

Was? Die Podcast-Reihe „Giant Steps in Jazz“ erzählt in viertelstündigen Episoden Jazzgeschichte anhand legendärer Künstlerinnen und Künstlerin. Biografisches, Musik, Anekdoten: Die Mischung ist perfekt und selbst für Kenner lohnend. Toll etwa, den historischen Seufzer von John Coltrane zu hören, als ihn ein Interviewer informiert, er müsse wieder zu Miles Davis auf die Bühne, die Konzertpause sei vorbei – nach der Tour gingen die beiden getrennte Wege. Die bisherigen Episoden behandeln unter anderem Thelonious Monk, Ella Fitzgerald, Charles Mingus, Billie Holiday, Art Blakey, Oscar Peterson und Sonny Rollins. Alle zwei Wochen gibt es freitags eine neue Folge, am 17. Juli ist Saxofonist Rahsaan Roland Kirk dran.

Warum? Weil jede Folge Lust macht, noch viel tiefer in die Jazz-Geschichte einzusteigen.

Kostenlos? Ja.

( HA )