Kultur

Hamburgs Autokinos: der große Überblick

| Lesedauer: 3 Minuten
Volker Behrens
Das Autokino auf dem Heiligengeistfeld.

Das Autokino auf dem Heiligengeistfeld.

Foto: Marcelo Hernandez / FUNKE Foto Services

Cruise Center Steinwerder, Trabrennbahn Bahrenfeld, Heiligengeistfeld und Oberhafen: Alles zu Hamburgs Autokinos.

Hamburg.  Die Kinobranche ächzt unter der Corona-Krise. Seit Mitte März sind die Häuser schon geschlossen und erst seit Anfang Juni darf es vorsichtige Neustart-Versuche geben. Cinemaxx Dammtor und Wandsbek sind vorangegangen, das UCI Othmarschen folgte am 8. Juni. Die Idee, in Hamburg Autokinos zu eröffnen, war schnell da, doch bis alle organisatorischen und behördlichen Hürden genommen waren, hat es etwas gedauert. Die Premiere wurde am Cruise Center Steinwerder gefeiert, und zwar mit den „Känguru-Chroniken“, denen die Corona-Krise besonders übel mitgespielt hat. Der Film galt als sicherer Kassenschlager, bevor die Leinwände schwarz wurden… Auch die Autokinos auf dem Heiligengeistfeld und auf der Trabrennbahn Bahrenfeld haben ihren Betrieb aufgenommen. Und für Spezialisten gibt es das kleine Independent Autokino Oberhafen. Wir verraten, was wo läuft.

Cruise Inn, Steinwerder

Wann geht es los?
Am 3. Juni, die Filme beginnen jeweils um 21 Uhr
Was kostet der Eintritt?
12 Euro bei Kinovorstellungen, Karten unter https://cruise-inn.de
Für wie viele Autos ist Platz?
270, maximal fünf Personen pro Auto.
Welche Filme werden gezeigt?
unter anderem „Die Känguru-Chroniken“, „Das perfekte Geheimnis“, "Drive". Außerdem gibt es Konzerte unter anderem von Max Giesinger (14.6.), Farid Bang (17.6.), Sido (24.6.), Revolverheld (26.6.), Lotto King Karl (28.6.) und Gentleman (7.7.) . Die Preise liegen zwischen 65 und 97 Euro pro Auto.
Gibt es Popcorn? Ja, aber es muss vorab online bestellt werden.

Das Autokino, Heiligengeistfeld

Wann geht es los?
Am 6. Juni um 20 Uhr. Es gibt mehrere Vorstellungen am Tag zu unterschiedlichen Zeiten.
Was kostet der Eintritt?
Erwachsene 12 Euro, Kinder bis 16 Jahre und Plätze auf der Rückbank: 6 Euro, Karten unter www.zeise.de
Für wie viele Autos ist Platz?
Leinwand 1: 300 Autos, Leinwand 2: 200 Autos, maximal fünf Personen pro Auto.
Welche Filme werden gezeigt?
Unter anderem „Lindenberg! Mach dein Ding“ (6.6.) mit Besuch von Regisseurin Hermine Huntgeburth und Produzent Michael Lehmann, „Narziss und Goldmund“, „Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld“, „Die Känguru-Chroniken“ und „Knives Out“, (alle 7.6.)
Gibt es Popcorn?
Vorab kann online ein „Snack-Büdel“ bestellt werden.

Trabrennbahn Bahrenfeld

Wann geht es los?
Am 6. Juni um 21.45 Uhr.
Was kostet der Eintritt?
20 Euro pro Fahrzeug, Karten über lotto-hamburg.autokino.online
Für wie viele Autos ist Platz?
500, maximal fünf Personen pro Auto.
Welche Filme werden gezeigt? unter anderem „Night Life“ (6.6./10.6.), „Die Hochzeit“ (7.6./15.6.), „Das perfekte Geheimnis“ (8.6.) und „Bad Boys for Life“ (9.6./16.6.).
Gibt es Popcorn?
Noch nicht bekannt.


Independent Autokino Oberhafen

Wann geht es los?
Vom 4. bis 6. Juni und vom 11. bis 13. Juni, jeweils ab 22 Uhr, wird ein Film gezeigt.
Was kostet der Eintritt?
15,50 Euro pro Auto, Karten über der-oberhafen.de
Für wie viele Autos ist Platz?
30, maximal zwei Besucher pro Auto.
Welche Filme werden gezeigt?
„Fisch für die Geisel“
Gibt es Popcorn?
Nein