Weinberg: CDs, DVDs und Konzerte

Mirga Grazinyte-Tyla hat für ihr CD-Debüt als Chefdirigentin des City of Birmingham Symphony Orchestra die 2. und die (letzte) 21. Sinfonie „Kaddish“ eingespielt (DG, 17 Euro); sie dirigiert nicht nur, sondern singt im Finale der 21. auch den ätherischen Sopran-Part. Für die CD gab es gerade einen Jahrespreis vom Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Gast bei dieser Einspielung ist Gidon Kremer, der mit seiner Kremerata Baltica einige Kammermusik-Werke sowie die vier Kammersinfonien aufgenommen hat. Nr. 4 wird von Grazinyte-Tyla dirigiert, Pianist bei den Klaviertrios ist Daniil Trifonov (ECM, je 15 bis 20 Euro).

Weinbergs Oper „Die Passagierin“ wurde 2010 bei den Bregenzer Festspielen dokumentiert, Regie führte David Pountney (Arthaus, 25 Euro). Das Quatuor Danel hat alle 17 Streichquartette aufgenommen (cpo, 6 CDs, 55 Euro).

Vom 11. bis 13.10. spielen die Danels Weinbergs 17 Quartette in vier Konzerten im Kleinen Saal der Elbphilharmonie. Am 22. und 29.10. präsentieren Kremer und die Kremerata Baltica u. a. die 10. Sinfonie und das Film-Projekt „Chronicle of Current Events“: Weinberg-Musik mit Visualisierungen, zusammengestellt von Kirill Serebrennikov, der Anfang 2019 an der Hamburger Staatsoper Verdis „Nabucco“ inszenierte.