Hamburg

Ein Ballett zum Einschlafen – und dann doch zum Jubeln

Anna Laudere (Mitte, oben) Edvin Revazov (Mitte, halb verdeckt) und Lucia Rios (Mitte, unten) tanzen mit Ensemblemitgliedern das Ballett "Liebeslieder Walzer" im Rahmen des Doppelabends "Brahms/Balanchine".

Anna Laudere (Mitte, oben) Edvin Revazov (Mitte, halb verdeckt) und Lucia Rios (Mitte, unten) tanzen mit Ensemblemitgliedern das Ballett "Liebeslieder Walzer" im Rahmen des Doppelabends "Brahms/Balanchine".

Foto: Markus Scholz / dpa

Der Doppelabend "Brahms/Balanchine" in der Staatsoper begann spannungsarm, steigerte sich aber zu einem prachtvollen Finale.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.