Die Bruderschaft

Das Kap Hoorn galt vielen Seeleuten als Kap des Zorns: Mehr als 800 Schiffe sind bei seiner Umrundung gesunken oder zerschellt, rund 10.000 Männer ertrunken. „Selbst der Teufel würde in dieser Hölle erfrieren“, schrieb der Forscher Charles Darwin.

Die „Priwall“ mit Jürgens an Bord war der letzte deutsche Frachtsegler, der die legendäre Route geschafft hatte. 1936 gründete sich in St. Malo die Bruderschaft „Amicale Internationale des Capitaines au Long-Cours Cap Horniers“ für Seeleute, die das Kap auf einem Frachtsegler umrundet haben. In der 50er-Jahren zählte die Bruderschaft 2600 Mitglieder; 2003 löste sie sich auf, die deutsche Kap-Hoorn-Vereinigung folgte 2004. Damals sagte der nun verstorbene Hans-Peter Jürgens: „Der Letzte nimmt die Flagge mit ins Grab, und dann ist das nur noch Geschichte.“