"Drei Engel für Charlie"

Dreharbeiten für Hollywoodfilm starten heute in Hamburg

Produzentin Banks dreht für "Drei Engel für Charlie" auch in Hamburg. Offenbar ist ein weiterer hochkarätiger Star im Team.

Hamburg. Am heutigen Freitag soll in Hamburg mit den Dreharbeiten für den US-Film „Drei Engel für Charlie“ begonnen werden. Nach Abendblatt-Informationen dreht das Team zwei Wochen lang in der Hansestadt. Einer der Drehorte ist offenbar die Elbphilharmonie. Für die Hollywood-Produktion waren im Vorfeld 1000 Komparsen aus Hamburg gesucht worden.

Die drei Engel werden in dieser Neuverfilmung von Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska gespielt. Regie führt Elizabeth Banks, die man als Schauspielerin aus den „Spiderman“-Filmen kennt. Am 24. September hatte sie ein Foto von der ersten Klappe des Films in den sozialen Medien gepostet und geschrieben: „Heute habe ich mit den Dreharbeiten für meinen zweiten Spielfilm begonnen. Ich bin Cast und Crew sehr dankbar. Und den vorherigen Engeln, die mich zu diesem Moment brachten, besonders Drew Barrymore.“

Drei Engel für Captain Picard?

Barrymore war eine der ausführenden Produzentinnen der gleichnamigen TV-Serie aus dem Jahr 2011. Die 44 Jahre alte Banks hat auch das Drehbuch mitgeschrieben und fungiert als Produzentin. Vor der Kamera wird sie die Rolle der Bosley übernehmen, die zwischen dem stets unsichtbar bleibenden Charlie und seinen Engeln vermittelt. In der gleichnamigen TV-Serie aus den 70er-Jahren und den vorausgegangenen Kinoverfilmungen war diese Rolle stets von einem Mann gespielt worden. Die Branchenplattform „imdb.com“ sowie der "Hollywood-Reporter" nennen allerdings als weiteren Bosley-Darsteller Patrick Stewart, der bei „Star Trek: The Next Generation“ den Captain Jean-Luc Picard verkörperte.

Weitere Szenen des Action-Thrillers wurden auf dem Gelände von Studio Babelsberg gedreht. Auch in Budapest will die Filmcrew Szenen einfangen. Der Film soll im Juni 2019 in die Kinos kommen.