Kultur

Operettenhaus: für Musical-Fans aus nah und fern

Was gibt’s zu sehen/zu hören?

1841 nach dem Vorbild in Wien als Circus Gymnasticus mit 3000 Sitzplätzen eröffnet, hat das Operettenhaus heute knapp die Hälfte der Kapazität. Seit der Premiere von „Cats“ 1986 ist es ein Musicaltheater. Noch bis 30.9. läuft hier das Dragqueen-Musical „Kinky Boots“ mit der Musik von Cyndi Lauper, ab 28.10. „Ghost“, basierend auf dem Film „Ghost – Nachricht von Sam“, danach ab März 2019 „Tina“, das Tina-Turner-Musical.

Wen trifft man?

Bei Voraufführungen und Premieren eher Publikum aus Hamburg und Umgebung, später aber mehr Touristen.

Dresscode

Die Mitarbeiter des Abenddienstes tragen schwarze Hose, weißes Hemd/Bluse, Weste oder Blazer, die Besucher – je nach Show – das, was sie mögen.

Service: Stage Operettenhaus, Spielbudenpl. 1 (U St. Pauli), Saal: 1296 bis 1376 Plätze; www. stage-entertainment.de