Hollywood-Eklat

„Guardians of the Galaxy“-Regisseur nach Witzen gefeuert

Los Angeles. „Guardians of the Galaxy“-Regissseur James Gunn (51) wurde von Disney gefeuert, weil dieser auf Twitter in den Jahren 2008 bis 2011 Witze über Vergewaltigungen und Pädophilie gemacht hatte. Sie waren von der konservativ ausgerichteten Nachrichtenseite „Daily Caller“ ans Licht geholt worden. Gunn sagte „Hollywood Reporter“, er bedauere seine Tweets und übernehme die volle Verantwortung.