Köln

Gerst berichtet für „Sendung mit der Maus“ aus dem All

Köln. Astronaut Alexander Gerst fliegt am 6. Juni zur ISS. Wie er zur Internationalen Raumstation kommt, zeigt am kommenden Sonntag die „Sendung mit der Maus“: Wenige Tage vor dem Start ist Gerst bei den Vorbereitungen in seinem Raumschiff, der sogenannten Sojus-Kapsel, zu sehen.

Gerst tritt auch während seines Aufenthaltes im All in den Sachgeschichten der „Sendung mit der Maus“ auf: An Bord der ISS wird er mehrere Experimente durchführen, die sich die Maus-Zuschauer ausgedacht haben. Als Glücksbringer nimmt Alexander Gerst zum zweiten Mal die Maus mit ins All - und zum ersten Mal auch den kleinen blauen Elefanten.

Das WDR-Wissenschaftsmagazin „Quarks“ berichtet zudem am Dienstag, 5. Juni, über die Mission von Gerst. Im Trainingszentrum der europäischen Weltraumagentur zeigt „Astro-Alex“ dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar, wie er sich auf seine neue Mission vorbereitet – und welcher beeindruckende technische Aufwand das Leben auf der ISS überhaupt erst ermöglicht.