Kultur

Das sagen die Besucher des Konzerts

Christiane Friedrichsen (50) Ahrensburg:Ich fühle mich Kent Nagano sehr verbunden, und Ulla Hahn auch. Das Orchester war großartig, insbesondere die Bläser. Mit der Mikrofon-Gestaltung war ich nicht so glücklich. Der zweite Teil des Konzerts mit der Schubert-Sinfonie hat mir besser gefallen.

Ina-Maria Müller (80) Hamburg: Musikalisch war es ganz gut. Der Teil mit dem neuen Text für „Rosamunde“, das war nett, allerdings auch etwas wie eine Märchenstunde.
Matthias Buchholz (54) Hamburg: Mir hat dieses Programm sehr gut gefallen, die Verzahnung von Text und Musik und dann noch mit Hamburg-Bezug, das ist schon etwas Besonderes. Fachlich gibt’s da aus meiner Sicht nichts anzuzweifeln, wie Kent Nagano die Philharmoniker im Griff hatte, wie er immer wieder die Details kontrollierte und aufeinander abstimmte.