Kultur

Der Mensch Hannelore Kraft

Privat Hannelore Kraft wurde am 12. Juni 1961 in Mülheim an der Ruhr geboren. Sie machte zunächst eine Ausbildung zur Bankkauffrau, um dann in Duisburg und London Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn.

Land 1994 trat Kraft in die SPD ein und war ab 2000 Landtagsabgeordnete. 2001 wurde sie Europa-Ministerin und später Ministerin für Wissenschaft und Forschung. Von 2010 bis 2017 war Kraft Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen.

Bund 2009 rückte Kraft in den Vorstand der SPD auf. Dabei setzte sie sich unter anderem für den Mindestlohn ein. Immer wieder forderte sie auch die Umwandlung des Solidaritätszuschlages in einen gesamtdeutschen Ausgleichsfonds.