Hamburg

Elbautoren wollen Kinder fürs Lesen begeistern

Gemeinsame Aktion in ausgewählten Buchhandlungen am Freitag und Sonnabend

Hamburg.  Einen passenderen Ort konnte es kaum geben, um diesen neuen Verein zu gründen. Im Sommer trafen sich die erfolgreichen Hamburger Kinder- und Jugendbuch-Autorinnen Stefanie Taschinski, Andrea Schomburg und Jutta Nymphius im Literaturhaus, um mit Kolleginnen und Kollegen über gemeinsame Aktionen nachzudenken. Es war die Geburtsstunde der Elbautoren. Ihr erstes großes Projekt startet am Freitag (nur im Päki im Grindelviertel erst am Sonnabend). Sie lesen in ausgewählten Buchhandlungen, der Eintritt ist frei.

"In Hamburg schauen wir auf eine wunderbare Tradition zurück, sich zusammenzuschließen, um gemeinsame Ziele zu verfolgen. Daran knüpfen wir Elbautoren jetzt an", sagt Stefanie Taschinski. "Wir haben uns immer gefragt, wer sind eigentlich die Kollegen, denen wir auf der Buchmesse im Vorbeigehen zunicken. Wir möchten die große Qualität und Vielfalt der Kinderliteratur dieser Stadt sichtbar machen."

Bei aller Konkurrenz wolle man sich jetzt gemeinsam für ein großes Anliegen einsetzen, Kinder für das Lesen zu begeistern. "Wir alle haben die Erfahrung gemacht, dass es nicht einfach ist, sich den Schlüssel zu diesem Schatz anzueignen. Es kostet Mühe, Lesen zu lernen. Aber wer diesen Schlüssel einmal erobert hat, dem stehen unendlich viele Geschichten und Türen offen", sagt Taschinski, Autorin der Erfolgsreihe "Die kleine Dame". Für die "Generation Z", die jetzt in das digitale Zeitalter hineingeboren wird, werde es angesichts der Konkurrenz durch die digitalen Medien noch schwieriger, sich auf ein Buch zu konzentrieren. "Dies ist eine Herausforderung, die wir meistern müssen." Deshalb wollen die Autorinnen und Autoren bei ihrer Aktion nicht nur vorlesen, sondern sich auch den Fragen der Kinder stellen.

Programm der Elbautoren am Fr, 17.11.:
Buchhandlung Kortes in Blankenese: Maren von Klitzing (16 Uhr), Cornelia Franz (16.30 Uhr), Stojan in Ahrensburg: Karin Baron und Petra Steckelmann (10 Uhr), Büchereck in Niendorf Nord: Yvonne Hergane und Andreas Greve (10 Uhr), Zweieinsdrei in Altona: Rieke Patwardhan und Marlies Bardeli (16 Uhr), Schanzenviertel in der Schanze: Andreas Schlüter (15:30 Uhr), Silke Vry (17 Uhr),
Lüders
in Eimsbüttel: Andrea Schomburg und Stefanie Taschinski (16 Uhr), Christiansen in Ottensen: Jutta Nymphius und Barbara Landbeck (16 Uhr), Kibula in Barmbek: Katharina Mauder und Constanze Spengler (17 Uhr), Thalia, Spitalerstraße, City: Jutta Nymphius, Martin Verg, Anke Girod (11 Uhr), Andrea Schomburg, Stefanie Taschinski (12 Uhr),
Päki im Grindelviertel: Susanne Orosz (Sonnabend, 14 Uhr), Yvonne Hergane (Sonnabend, 15 Uhr)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.