Hamburg

Preisverleihung: Hamburger Kinos sind ausgezeichnet

Hamburg.  Zwei Hamburger Kinos sind am Freitag in Berlin mit dem Kinopreis des Kinematheksverbundes ausgezeichnet worden. Das Metropolis in der Kleinen Theaterstraße nahe der Staatsoper erhielt den mit 2000 Euro dotierten ersten Preis in der Kategorie „Kino, das zurückblickt“. Das B-Movie in der Brigittenstraße auf St. Pauli bekam den ersten Preis (2000 Euro) in der Kategorie „Kino, das verbindet“.

Das Kommunale Kino Metropolis bemühe sich in außergewöhnlicher Weise, trotz großer Konkurrenz Film und Geschichte vielfältig erlebbar zu machen, heißt es in der Begründung der Jury. Das B-Movie sei offen für unterschiedlichste Kooperationen, erklärte die Jury. So seien der Hurentag, das Queerkino, die Hörbar oder der Arab-Filmclub herausragende Programme. Die Filmgruppe stelle sich immer wieder inhaltlichen Diskussionen.