ZDF-Krimi

Hannelore Hoger hört mit "Bella Block" auf – auch wegen Sylt

Szene aus der "Bella Block"-Folge "Am Abgrund" mit Hannelore Hoger (r.)

Foto: UFA FICTION GmbH

Szene aus der "Bella Block"-Folge "Am Abgrund" mit Hannelore Hoger (r.)

Nach 38 Folgen in 25 Jahren wird die populäre Krimiserie eingestellt. Beim Hamburger Filmfest laufen die letzten beiden Folgen.

Hamburg.  Vielleicht sieht man mit dem Zweiten besser, beim Filmfest Hamburg aber auf jeden Fall früher. Am Freitag, 13. Oktober, laufen dort die letzten beiden Folgen von "Bella Block", die die Fernsehzuschauer erst am 28. Oktober beziehungsweise im Frühjahr 2018 im ZDF zu sehen bekommen. Nach 38 Folgen in 25 Jahren hört die populäre Ermittlerin, gespielt von Hannelore Hoger, auf.

Die beiden letzten Fälle sind sehr unterschiedlich. "Stille Wasser" ist eine ungewohnt ruhige, fast schon lyrische Geschichte. "Am Abgrund" setzt einen sehr harten Schlussakkord unter die vielfach ausgezeichnete Reihe. Die Quoten waren bis zum Schluss sehr gut. Warum hört Hannelore Hoger trotzdem auf? "Weil ich eine alte Tante bin und keine Lust mehr habe", sagte die 75-Jährige beim Pressetermin im ZDF Landesstudio. Sie wolle einfach mal nach Sylt oder Paris fahren, wann sie wolle und nicht, wenn es in den Drehplan passe.

"Bella Block" ist eine vielfach ausgezeichnete Reihe

"Das ist Fernsehgeschichte", sagte der zuständige ZDF-Redakteur Pit Rampelt. 1993 entstand die erste Folge mit dem Hamburger Regisseur Max Färberböck, damals noch nach der Romanvorlage der Hamburger Autorin Doris Gercke. Bella Block war eine der ersten Ermittlerinnen und wurde eine der erfolgreichsten. Offenbar wollte Hoger schon früher aufhören, ließ sich aber immer wieder überreden. Könnte sie nichts zu einer Rückkehr zu ihrer Paraderolle bewegen? "Pit, ein tolles Drehbuch, ich heiße darin Emma, das geht dann auch", sagte sie.

"Bella Block – Stille Wasser" , Freitag, 16.30 Uhr, Cinemaxx 3 "Bella Block – Am Abgrund", Freitag, 19 Uhr, Cinemaxx 3

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.