Hamburg

Neues Abenteuer der "Drei ???" im Planetarium

Hamburg.  Freudig-erwartungsvoll sitzen Fans aller Altersgruppen im großen Saal des Planetariums, denn endlich ist es da, ein neues Abenteuer der "Drei ???". In der Folge "Die drei ??? und das versunkene Schiff" befinden sich die Freunde Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews im idyllischen Sandfield. Eigentlich wollen sie hier Urlaub machen, doch nach einem sterbenslangweiligen ersten Ferientag erfahren die Jungs von einem versunkenen Schiff, in dem ein Schatz verborgen sein soll. Da fackeln die drei natürlich nicht lange und beginnen sofort, Nachforschungen anzustellen.

"Die drei ??? und das versunkene Schiff" ist natürlich keine Lesung, auch verschiedenartige Geräusche, die die Handlung unterstreichen, spielen bei diesem Hörspiel eine große Rolle. Besonders gelungen: die Begegnung mit einem Hai, bei der die Spannung im Raum mit Händen zu greifen ist, weil Peter in einer wirklich bedrohlichen Situation steckt. Als die Detektive tiefer in die Geschichte Sandfields und damit des Schatzes eintauchen, werden die Geräusche immer lauter, manchmal etwas zu laut.

Die Reaktionen der Besucher sind vielfältig: Es wird viel geschmunzelt, auch mal laut gelacht, und zwischendurch herrscht vor Anspannung immer mal wieder ehrfürchtige Mucksmäuschenstille. Zum Schluss dann großer Beifall für das neue Abenteuer. Justus, Peter und Bob haben ihre Fans mal wieder überzeugt.

"Die drei ??? und das versunkene Schiff"
bis zum 10.12., Planetarium Hamburg (U Borgweg), Linnéring 1, Karten zu 16,-/12,- unter www.planetarium-hamburg.de

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.