Kultur

Julia Wolf: „Walter Nowak bleibt liegen“

Das unerbittliche, dennoch empathische und scharf beobachtete Porträt eines Mannes am Ende seines Lebens, über den das, was früher war, ziemlich überraschend hereinbricht – das ist Julia Wolfs bereits 2016 in Klagenfurt zu Recht belobigter Roman „Walter Nowak bleibt liegen“. Ein schmales Werk, das auf wenig Raum mit Sprache viel macht und sehr gut komponiert ist.