Hamburg

„Tatort“ ist Spitze, wenig Zuspruch für Gottschalks neue Show

Hamburg. Erst der „Tatort: Wehrlos“, dann lange nichts: 9,34 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagabend ab 20.15 Uhr im Ersten, wie sich Major Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) in seinem 40. Fall mit Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) durch einen Sumpf aus Korruption, Missbrauch und Mobbing kämpfte. Der Marktanteil des Wiener „Tatorts“ lag bei 25,4 Prozent.

Auf Platz zwei landete das ZDF mit dem Start des Dreiteilers „Honigfrauen“ um die Erfurter Schwestern Catrin (Cornelia Gröschel) und Maja (Sonja Gerhardt), die im Sommer 1986 zum Ur- laub an den Balaton aufbrechen. Das sozialistische Märchen interessierte 5,2 Millionen Zuschauer (14,1 Prozent).

Nicht so gut lief es für Altstar Thomas Gottschalk zum Start seiner Sat.1-Show „Little Big Stars“, in der Kinder ihre Talente zeigen dürfen. 2,53 Millionen Zuschauer (7,3 Prozent) schalteten die gut zweistündige Sendung ein. Gottschalk hatte vier Teile angekündigt, Sat.1 verkürzte auf drei Teile. Die Premiere litt daher unter vielen Schnitten.