Hamburg

386.843 Besucher auf der Plaza der Elbphilharmonie

Hamburg. Seit der Eröffnung für das Publikum am 5. November haben 386.843 Menschen die Plaza der Elbphilharmonie besucht (Stand: 22.12., 14 Uhr). In den ersten Wochen waren die Plaza-Tickets vor allem sonnabends und sonntags ständig ausgebucht. Der Andrang war so groß, dass sogar Karten bei Ebay gehandelt wurden. Mittlerweile hat sich die Situation entspannt: Plaza-Tickets können unter elbphilharmonie.de zum Preis von zwei Euro problemlos reserviert oder vor Ort kostenlos bezogen werden.

Nicht ganz kostenlos, aber vermutlich auch heiß begehrt ist die Elbphilharmonie-Briefmarke, die am 2. Januar offiziell vorgestellt wird. Die vom Grafiker Thomas Steinacker entworfene Marke hat einen Wert von 1,45 Euro und wird am 2. Januar auch bereits verkauft. Die Post richtet zu diesem Zweck von 9 bis 17.30 Uhr im Besucherzentrum der Elbphilharmonie (Am Kaiserkai 62) eine Ausgabestelle ein.

Auch weitere Elbphilharmonie-Tickets sind demnächst zu haben: Etwa für die „choreografische Raumerkundung“ von Sasha Waltz & Guests (Verkauf ab 27.12., 11 Uhr) und für ein weiteres Konzert von Pianistin Hélène Grimaud am 26.6. (Verkauf ab 27.12., 11 Uhr)