Tel Aviv

ARD-Studio Tel Aviv nimmt Stellung zu „Tagesthemen“-Beitrag

Tel Aviv. Die Journalisten Susanne Glass und Markus Rosch haben im Blog des ARD-Studios Tel Aviv eine Stellungnahme zu einem „Tagesthemen“-Beitrag vom 14. August veröffentlicht (http://blog.br.de/studio-tel-aviv/). In dem Beitrag ging es um Wassermangel im Westjordanland, hinterher wurde der Berichterstattung unter anderem Einseitigkeit vorgeworfen. Gegen die Vorwürfe wehren sich die Reporter nun im Detail und stellen sich zudem vor einen ihrer Interviewpartner: Der Hydrogeologe Clemens Messerschmid sei „von den Angriffen auf seine Reputation schockiert“. Glass und Rosch äußern auch Selbstkritik: „Was wir aufrichtig bedauern – und künftig anders machen werden – ist, dass wir es versäumt haben, die israelische Seite durch einen eigenen O-Ton zu Wort kommen zu lassen.“