wiesbaden

„Tatort“ mit Wotan Wilke Möhring gewinnt Fernsehkrimipreis

wiesbaden. Der Gewinner des Deutschen FernsehKrimi-Festivals 2016 ist die Produktion „Tatort – Verbrannt“ (NDR). Im Mittelpunkt des Films steht der Tod eines afrikanischen Asylbewerbers, der verdächtigt wird, für eine Schleuserbande gearbeitet zu haben. Die Hauptrollen spielen Petra Schmidt-Schaller und Wotan Wilke Möhring. Produziert wurde der Film von der Wüste Medien GmbH. Das Juryurteil: „Das kluge Buch von Stefan Kolditz und die behutsame Regie von Thomas Stuber schaffen – auch dank der Musikauswahl – eine berührende, intensive Atmosphäre, die einen lange über das Sehen des Films hinaus nicht loslässt. Bis in die Nebenrollen haftet allen Figuren eine Ambivalenz an, die sie so überzeugend macht.