Hamburg

Das ZDF erweitert sein Comedy- und Kabarettprogramm

Hamburg. Als das ZDF zu seinem 50. Geburtstag die selbstironische Sitcom „Lerchenberg“ ins Programm nahm, gab es viel Lob für das Format, in dem Sascha Hehn eine überzeichnete Version seiner selbst spielt, die alle um sie herum in den Wahnsinn treibt. Nun steht die zweite Staffel „Lerchenberg“ vor dem Programmstart. Am Freitag, den 18. September, läuft die erste der wiederum vier Folgen im Anschluss an die „heute-show“.

Auch an anderer Programmstelle will man mit neuen Lachern neue Zuschauer erobern: Am Dienstag, den 15. September um 22.45 Uhr startet die neue Reihe „Mann, Sieber“ mit den namensgebenden Kabarettisten Tobias Mann und Christoph Sieber. Sie übernehmen mit einigem zeitlichen Abstand den Sendeplatz von „Ein Fall fürs All“ mit Urban Priol und dem als Alfons bekannten Emmanuel Peterfalvi. Deren Show war in beiderseitigem Einvernehmen nach nur drei Ausgaben wieder eingestellt worden. Mann und Sieber sind dem ZDF-Publikum nicht unbekannt. Beide waren bereits unter anderem in „Neues aus der Anstalt“ und in dessen Nachfolger „Die Anstalt“ zu Gast.

Die von Oliver Welke moderierte „heute-show“ wird eine Woche vor Mann und Sieber am Freitag, den 11. September wieder mit neuen Folgen im ZDF an den Start gehen. Noch früher startet Mediendarling Jan Böhmermann die Herbstsaison: Die erste Folge des „Neo Magazin Royale“ läuft am Donnerstag, den 20. August ab 22.15 Uhr im Spartensender ZDFneo.