Studio Hamburg

"Tatort"-Darsteller Schlott und el Harrouck ausgezeichnet

Die Gewinnerin "Beste Schauspielerin", Elisa Schlott mit dem Preis in den Händen

Die Gewinnerin "Beste Schauspielerin", Elisa Schlott mit dem Preis in den Händen

Foto: Axel Heimken / dpa

Die beiden Schauspieler Elisa Schlott und Yasin el Harrouk sind mit dem Studio-Hamburg-Nachwuchspreis ausgezeichnet worden.

Die Newcomer Elisa Schlott und Yasin el Harrouk sind die Gewinner der Studio-Hamburg-Nachwuchspreise als beste Jungschauspieler. Die 21-Jährige aus Berlin und ihr 23 Jahre alter Schauspielkollege aus Stuttgart nahmen bei der Verleihung am Dienstagabend in Hamburg die Günter-Strack-Fernsehpreise für Nachwuchsdarsteller entgegen.

Beide sicherten sich die Auszeichnungen mit Hauptrollen in „Tatort“-Krimis: Elisa Schlott hatte als Drogenmädchen in „Borowski und der Himmel über Kiel“ für Aufsehen gesorgt. Yasin el Harrouk überzeugte als „Der Wüstensohn“ im gleichnamigen Fall aus München. Als Preisträger folgen sie Schauspielern wie Matthias Schweighöfer, Kostja Ullmann und Jonas Nay .

Die Nachwuchspreise der Produktionsfirma Studio Hamburg sind insgesamt mit 45 000 Euro dotiert und richten sich in Kategorien wie Drehbuch, Regie und Produktion an Absolventen deutschsprachiger Filmhochschulen. Sie wurden bereits zum 18. Mal verliehen.

Zu den weiteren Gewinnern gehörte als bester Regisseur Patrick Vollrath für „Alles wird gut“ (Filmakademie Wien). In der Drehbuch-Kategorie siegte Micah Magee mit „Petting Zoo“ (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin), den Produzentenpreis nahm Alexandra Staib für „Sadakat“ (Hamburg Media School) entgegen.

Zudem wurde zum achten Mal der Hamburger Krimipreis (10 000 Euro) vergeben, den der Senat der Hansestadt in Erinnerung an den 2007 gestorbenen Krimi-Regisseur Jürgen Roland stiftet. Diese Ehrung sicherte sich Friedemann Fromm für „Momentversagen“ (WDR) - überreicht wurde sie ihm von Schauspielerin Anna Loos.

Rund 1000 Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik hatten die Veranstalter ins Thalia Theater eingeladen. TV-Moderator Alexander Bommes präsentierte die Gala, in der Schauspieler wie Axel Milberg, Götz Otto und Mehmet Kurtulus als Laudatoren auftraten. (dpa)